Sportwetten richtig gemacht

Mar

Sportwetten richtig gemacht

Um erfolgreich, gerade als Einsteiger Sportwetten abzuschließen, sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  1. Ruhe bewahren und bedacht an die Wette gehen.

Wenn Sie wetten wollen, sollten Sie nur in Ihrer Sportart tippen in der sich gut auskennen. Es hilft nichts aus Unterhaltungs Gründen oder aus wagen Vermutungen zu handeln. Gerade dann, wenn Sie Geld damit verdienen möchten. Also Finger weg von zweit bzw dritt Ligas, nur weil Ihnen gerade danach ist. Sie benötigen den gewissen Respekt und ein fundiertes Wissen um dauerhafte Gewinne zu erzielen.

  1. Nicht zu viel auf einmal wollen.

“Den Hals nicht voll bekommen”- kennen Sie diese Redewendung?

Bei Sportwetten kann Ihnen dieses den Hals kosten.

Gerade bei Einsteiger geht das ziemlich schnell. Sind die ersten Gewinne in der Tasche, so fängt man an sich zu überschätzen und will immer mehr riskieren. Bei Sportwetten ein fataler Fehler. Bleiben Sie auf dem Boden, setzten Sie nur Ihren üblichen Einsatz und lassen Sie sich Ihre Gewinne auszahlen. Ansonsten sind Sie einer von denen, die dafür sorgt, dass die Sportwetten-Unternehmen sich eine goldene Nase verdienen.

  1. Geringe Beträge auf sichere Favoriten.

Meisten sind Sie nicht der einzige Wett Begeisterte, der auf die Favoriten setzt. Gerade die Neueinsteiger versuchen somit eine sichere Partie zu erzielen. Leider bekommen die Favoriten dazu noch geringere Quoten, als die eigentliche Wahrscheinlichkeit ist. BetVictor und Tipico sind hingegen Wettanbieter mit sehr guten Quoten Niveau. Setzen Sie lieber geringe Beträge auf Ihre Favoriten und dafür stetig.

  1. Verdoppel Sie nicht Ihren Einsatz.

Diese Strategie bringt Ihnen beim langfristigen, erfolgreichen Wetten nichts. Wird eine Wette verloren, so verdoppelt der Spieler seinen Einsatz. Diese Verfahren wird solange angewendet  bis eine Wette gewonnen ist. Bei der nächsten Wette fängt man wieder mit seinem Grundeinsatz an. Auch hier ist es auf lange Sicht nicht sinnvoll so zu verfahren. Es kann Ihnen passieren, dass Sie zu viele Spiele verloren haben um irgendwann Ihren Einsatz nochmal verdoppel zu können und somit leer ausgehen.

  1. Setzen Sie nur das Geld was Sie auch verlieren können.

Keine Wettschulden!! Spielen Sie mit keinem Geld was Sie nicht effektiv in der Tasche haben. Verspielen Sie nicht Ihr ganzen Hab und Gut. Das sind die Konsequenzen definitiv nicht wert.

  1. Cheats – technische Spielmanipulation bei eSport Wetten.

In der eSport Welt sind Cheats und Manipulationen leider weit verbreitet. Ein sogenanntes Doping für die Spielgeräte. Das Wort Cheaten kommt aus dem Englischen und heisst übersetzt “schummeln”. Diese Vorgehensweise Ihrer Mitspieler kennen Sie sicherlich aus den eigenen Reihen. Beim netten Kartenspielen mit Freunden oder beim altbekannten “Mensch ärgere Dich nicht”. Nur hierbei ist es wesentlich leichter den “Schummler” zu erkennen und dieses rückgängig zu machen.

Im Gegensatz zu den eSport Wetten. Hier handelt es sich um technisch komplexe Eingriffe in die Spielmechanik. Trotz den vielen bekannten Hilfsmittel kann eine mögliche Manipulation nicht ausgeschlossen werden. Eine strikte Kontrolle der Hardware, der Konsole oder dem PC, kann erst bei Wettbewerbern an einem gesonderten Austragungsort erfolgen. Nur so lassen sich die “Schummer” unter den Wettbestreitern ausfindig machen.

Fazit

Seien es Sportwetten, Online Wetten oder eSport Wetten, gehen Sie mit Köpfchen an die Sache. Überstürzen Sie nichts und behalten Sie einen kühlen Kopf. Es ist auch empfehlenswert immer ein Auge auf Ihre Finanzen zu werfen und sich nicht von Ihrer Gier lenken zu lassen. Auch wenn die Versuchung noch so groß ist,  spielen Sie fair und lassen Sie die Finger weg von Cheats und weiteren Manipulationen.